Ergebnis der Abschlusspräsentation

Vielfalt statt Monotonie 

Erkenntnis für einen neuen Start in die Zukunft der Innenstadt ist, dass die Hauptstraße zur Belebung eine andere Strategie als den Wunsch nach zusätzlichem Handel und Gastronomie braucht. Eingekauft wird in Trofaiach – wie in ganz Mitteleuropa – schon längst hauptsächlich woanders. Angesichts des veränderten Kaufverhaltens, des großen Zulaufs zu großflächigen Fachmarktketten und Einkaufszentren am Stadtrand und des zusätzlichen Online-Versandangebots müssen sich kleinere, wie auch größere Städte mit der Thematik der Neuinterpretation von ehemaligen Handelszonen auseinandersetzen.

 

Trofaiach will den Perspektivenwechsel schaffen: mit der Hauptstraße als Straße der Vielfalt, an der in der nächsten Zeit Initiativen und Projekte konzentriert werden sollen. Von innerstädtischem Wohnen und Arbeiten bis hin zu ganz speziellen Aktivitäten und Nutzungen der Erdgeschosslokale. Und dabei will Trofaiach sein Juwel, den Vordernbergerbach, mit einem baulichen Eingriff in die Mitte der Hauptstraße holen.

 

Drei Arbeitsfelder für die Zukunft

So genannte „Langfristige Strategien“ wurden für die Bereiche entwickelt, die sich derzeit in Privatbesitz befinden. Hier wird sich die Stadt mit der neu geschaffenen Stelle zur Innenstadtkoordination aktiv um den Kontakt zu den EigentümerInnen bemühen und unter dem Motto „Trofaiach unterstützt“ alles, was den öffentlichen Raum belebt – also Kultureinrichtungen, Büros, Begegnungsräume, Handwerk und dem besonderen Wohnen mit Gemeinschaftsräumen im Erdgeschoss und Nähe zum Bach, sowie bestehenden Handel und Gastronomie bestärken.

 

Bei den mittelfristigen Maßnahmen sollen Verknüpfungspunkte zwischen Hauptstraße, Bach und Roßmarkt mit einer auffälligen Bodengestaltung hergestellt werden. So entstehen definierte Plätze mit Aufenthaltsqualität entlang der Hauptstraße. Außerdem kann damit die Verkehrsgeschwindigkeit reduziert werden. Eine besondere Maßnahme ist das Öffnen der Hauptstraße hin zum Roßmarkt und dem Bach mit einem öffentlichen Platz durch die Entfernung eines Gebäudes.

 

Während der drei Tage vor ort ideenwerkstatt wurde auch intensiv mit HauseigentümerInnen gesprochen. Dadurch konnten auch konkrete Orte gefunden werden, wo sich Projekte vom „Stadt-Land-Laden“ mit regionalen Produkten bis hin zur Bushaltestelle direkt im Gebäude sofort umsetzen lassen. Übrigens will auch die Stadtgemeinde selbst mit gutem Beispiel voran gehen und ein Erdgeschoss in der Hauptstraße beleben.

 

 

 

Von der monotonen Einkaufsstraße zur Straße der Vielfalt ...
... mit einer Kette von Plätzen ...
... und einem öffentlichen Platz am Bach zwischen Hauptstraße und Roßmarkt

Sofort Tun!


Damit die Bürgerinnen und Bürger sofort ins Tun kommen, gibt es die Möglichkeit sich für die verschiedenen Projekt-Arbeitsgruppen zu melden und aktiv zu werden. Dafür melden Sie sich bitte bei Ihrer Stadtgemeinde. Zuständige Person ist der Innenstadtkoordinator Erich Biberich. 

 

Abschlusspräsentation zum Ansehen

 

Hier können Sie die Folien der Abschlusspräsentation vom 3. Juli durchblättern. 

 

 

 

 

 

 

Werkstattprotokoll

 

Hier können Sie das Werkstattprotokoll der Ideenwerkstatt in Trofaiach durchblättern. Es enthält alle eingebrachten Ideen und das daraus entwickelte Ergebnis. Download

Neuigkeiten

Landkarte