Hier werden die Ergebnisse präsentiert!

 

Hier können Sie die Abschlusspräsentation und das Werkstattprotokoll der vor ort ideenwerkstatt einsehen.

 

 

Werkstattprotokoll

Hier kann das Werkstattprotokoll der vor ort ideenwerkstatt in Pischelsdorf eingesehen werden. Es enthält alle eingebrachten Ideen und das daraus entwickelte Zukunftsszenario für den Pischelsdorfer Ortskern. Download klein (60 MB) 

 

 

Siedlungsmorphologische Analyse

Hier können Sie ab sofort die Vollversion der Siedlungsmorphologischen Analyse ansehen und herunterladen.

 

 

 

Ergebnis der Abschlusspräsentation

 

Eine „Perlenkette von Plätzen“

Das Pischelsdorfer Zentrum wird veredelt

 

Es kommen wirklich Innovationen heraus, wenn das Hirnschmalz von vielen Bürgerinnen und Bürgern mehrere Tage lang gebündelt und dann auf den Punkt gebracht wird. Eine „Perlenkette von Plätzen“ soll in Pischelsdorf entstehen. Analog zur regionalen Obstveredelungskultur soll in Zukunft jede Perle, also jeder Platz im Pischelsdorfer Ortskern ganz besonders veredelt werden, damit das Zentrum wieder zu blühen beginnt.

 

[mehr...]

 

Es war viel los in den letzten Tagen am Hauptplatz in der oststeirischen Gemeinde Pischelsdorf. Nicht nur, weil die gelb eingewickelten Gebäude zum „drüber-reden“ anregten, sondern auch, weil sich viele Menschen den ganzen Tag und auch abends im Fröschl-Haus trafen, um über die Zukunft des Ortskerns nachzudenken und Ideen dafür zu entwickeln. Die Besonderheit: Das Ideenbüro der dreitägigen vor ort ideenwerkstatt® wurde kurzerhand – auch ob des wunderbaren Sommerwetters – in den öffentlichen Raum verlagert. Am Hauptplatz wurden „Ideen-Suppen“ gekocht, im Innenhof wurden Workshops abgehalten und gefeiert. Das offene Ideenbüro, welches im Erdgeschoss des Fröschl-Hauses eingerichtet wurde, war ein transparenter und vielfältiger Ort, der neugierig machte und viele Menschen zum Mitdenken anzog. 

 

Das wirkliche Highlight war ein spontan durchgeführter 1:1 Test. Ob der heimelige Innenhof im Fröschl-Haus auch in Zukunft vielfältig genutzt werden kann, wurde dabei erprobt. Nach drei Tagen Testbetrieb wurde allen Beteiligten klar: Aufnahmetest erfolgreich bestanden! Im Innenhof sprudelten die Ideen, es war die richtige Atmosphäre um zu diskutieren und zu feiern. Der Hof wurde quasi auf Anhieb mit Leben gefüllt, der Traum vom Offenen Gemeindezentrum mit Standesamt, Bürgerservice, Projekt.Kunst.Raum, Veranstaltungsraum sowie Platz für Arztpraxen, Büros und Wohnungen lebt.

 

Dieser Hof des Fröschl-Hauses steht im Mittelpunkt der gesamten Ortskernentwicklung. Er ist Anker und Drehscheibe für die Zukunft. Früher spielte sich das Markttreiben direkt vor dem Fröschl-Haus am Hauptplatz - dem „historischen Markt“ ab. Heute findet ein großer Teil des Marktgeschehens auf der anderen Seite, südlich der Bundesstraße, statt. Dort ist ein sogenannter „neuer Marktplatz“ entstanden. Wer von der Tradition in die Moderne, von der Geschichte in die Zukunft will, muss durch den Innenhof. Genau dieser Weg, entlang unterschiedlicher Plätze, soll der rote Faden für die Zukunft des Pischelsdorfer Ortskerns werden. Der Kirchplatz wird ein Ort der Stille, wo das Mobiliar zum Verweilen ausgebaut wird. Der Hauptplatz wird zu einem öffentlichen Wohnzimmer, zu einem Ort des Genusses. Hier wird versucht, das Wohnen in den Vordergrund zu rücken – nicht nur durch Neugestaltung der Gebäude, sondern auch durch eine komplette Neugestaltung des Hauptplatzes selbst. Weiter südlich liegt der Innenhof des Fröschl-Hauses als Teil des Offenen Gemeindeamts. Dieses soll ebenso Raum für unterschiedlichste Aktivitäten, welche im Laufe des Prozesses von der Bevölkerung angeregt wurden, bieten. Der Rundparkplatz wird zum multifunktionellen Europaplatz, der zum Parken, für große Feste und als städtebauliches Potential für die Zukunft gesehen wird. Schließlich gelangt man über den längsten Zebrastreifen Österreichs zum „neuen Marktplatz“, wie der aufgewertete Sparparkplatz in Zukunft heißen könnte. Jeder dieser Plätze hat seine eigene, besondere Atmosphäre. Der Weg beginnt beim stillen Kirchplatz und endet beim lauten Marktplatz. 

 

Diese räumliche Vision für das Zentrum ist auf die nächsten 10 Jahre angelegt und soll nun sukzessive Realität werden.

 

[weniger...]

 

 

 

 

Abschlusspräsentation zum Ansehen

Diese Folienpräsentation wurde am letzten Abend der vor ort ideenwerkstatt in Pischelsdorf gezeigt.

 

 

 

 

 

 

Siedlungsmorphologische Analyse Präsentation

Als Vorbereitung wurde eine Siedlungsmorphologische Analyse erstellt.

Wesentliche Erkenntnisse, die für die zukünftige Gestaltung des Hauptplatzes wichtig sind, wurden im Rahmen eines Vortrags erläutert.

Die Vollversion dieses Buches wird in einigen Wochen verfügbar und hier zum Download angeboten werden.

 

 

 

 

 

Vortrag Johann Stixenberger

Im Rahmen eines Vortrages präsentierte Johann Stixenberger die Potentiale im Stadtkern von Waidhofen an der Ybbs und den Prozess einer langfristigen Ortskernbelebung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuigkeiten

Landkarte